Astrid Rashed

Profil

  • Geburtsjahr: 1970
  • Geburtsort: Freiburg
  • Größe: 164
  • Augen: braun-grün
  • Haare: dunkelbraun
  • Wohnort: Berlin
  • Unterkunft: München, Hamburg, Köln
  • Dialekte: badisch, schwäbisch
  • Sprachen: Französisch, Englisch, etwas Arabisch
  • Stimmlage: Mezzosopran
  • Instrument: Geige, Bratsche, Klavier
  • Sport: Ski, Akrobatik
  • Führerschein: PKW

Ausbildung

1990-1994 Schauspielstudium am Mozarteum Salzburg

  • 2012   Doppelpass   / Hauptrolle Kurzfilm  / Regie: Elke Weber-Moore
  • 2008   Tobias   / Hauptrolle Kurzfilm  / Regie: Fabrice Vanner
  • 2006   Weltverbesserungsmaßnahmen   / Episodenrolle  / Regie: Jörn Hintzer, Jakob Hüfner
  • 2005   Treu   / Hauptrolle  / Regie: Andres Nickl
  • 2003   Der Freund der Friseuse   / Nebenrolle Kurzfilm  / Regie: Catharina Deus
  • 2015    BInny und der Geist   / Episodenrolle  / Disney Channel   / Regie: Bettina Blümner
  • 2009    Tatort - Schein und Sein   / Nebenrolle TV Reihe  / ARD   / Regie: Klaus Krämer
  • 1999    Die Kommissarin   / Episodenrolle  / ARD   / Regie: Charly Weller
  • 1997    Tatort - Bienzle oder der tiefe Sturz   / Nebenrolle TV Reihe  / ARD   / Regie: Peter F. Bringmann
  • 1994    Großstadtrevier   / Episodenrolle  / ARD   / Regie: Dietrich Haugk
  • 2017    Toppler Theater Rothenburg    / Falsche Schlange  / von Alan Ayckbourn  / HR Alice  / Regie: Gerit Kling
  • 2016/17    Vaganten Bühne Berlin    / Sweet Home Europa  / von Davide Carnevali  / Regie: Stefan Lochau
  • 2014    Theater unterm Dach Berlin    / Scheiterhaufen (Hauptrolle Mutter)  / Regie: Jonathan Gruner
  • 2013-2014    Theater unterm Dach Berlin    / Expedition in die Nähe eine Zimmerreise  / Regie: HOR-Künstlerkollektiv
  • 2013    BAT Studiotheater Berlin    / Nora (Frau Linde)  / Regie: Jonathan Gruner
  • 2013    Theater unterm Dach Berlin    / Tomte Tummetott (Tomte)  / Regie: HOR-Künstlerkollektiv
  • 2011-2013    Theater unterm Dach Berlin    / Um nichts in der Welt  / Regie: HOR-Künstlerkollektiv
  • 2011-2012    Winterhuder Fährhaus    / Shoppen (Irina)  / Regie: Katja Wolf
  • 2009-2012    Theater unterm Dach Berlin    / Am Anfang heiß ich Ende  / Regie: HOR-Künstlerkollektiv
  • 2009    Theater am Kurfürstendamm    / Shoppen (Irina)  / Regie: Katja Wolff
  • 2000-2005    Theater Dortmund  
  •       / Käthchen von Heilbronn (Käthchen)  / Regie: Michael Gruner
  •       / Kabale und Liebe (Lady Milford)  / Regie: Matthias Gerth
  •       / Geschlossene Gesellschaft (Estelle)  / Regie: Philip Preuß
  • 2000    Volksbühne Berlin    / Schreberprojekt   / Regie: C & A
  • 1997-2000    Staatstheater Darmstadt  
  •       / Baumeister Solness (Hilde Wangel)  / Regie: Thomas Janßen
  •       / Der jüngste Tag (Anna)  / Regie: Thomas Janßen
  •       / Feuergesicht (Olga)  / Regie: Bernarda Horres
  •       / Egmont (Klärchen)  / Regie: Davud Bouchehri
  • 1994-1997    Württembergische Landesbühne Esslingen  
  •       / Sonntagskinder (Elsie)  / Regie: Dominik von Gunten
  •       / Bernarda Albas Haus (Adela)  / Regie: Barbara Neureiter
  •       / Einsame Menschen (Käte)  / Regie: Frank Betzelt
  • 1994    Theater im Zimmer  
  • Astrid Rashed spielt in Alan Ayckburns „Falsche Schlange“ im Sommertheater in Rothenburg,
    Premiere am 26. Juli, Vorstellungen bis 26. August

    Astrid Rashed hat mit dem Stück SWEET HOME EUROPA von Davide Carnevali Premiere am 6. Oktober um 20.00 Uhr in der Vagantenbühne
    Hauptrolle: Die Frau
    Regie: Stefan Lochau