Träumereien an französischen Kaminen

Im Jahre 1830 als Richard Volkmann in Leipzig geboren, studierte Volkmann nach seinem Schulabschluss Medizin und praktizierte anschließend als Chirurg an der Universitätsklinik Halle, deren Direktor er im Alter von nur 37 Jahren wurde. Drei Jahre später, 1870, musste Richard von Volkmann die Saalestadt verlassen, um im Deutsch-Französischen Krieg verwundete Soldaten medizinisch zu versorgen. Weit weg von zu Hause begann Richard von Volkmann Märchen für seine Kinder in der Heimat zu schreiben, die er später unter dem Pseudonym Richard Leander veröffentlichte. Zu einem weltweiten Erfolg wurden vor allem seine "Träumereien an französischen Kaminen". Volkmanns Märchen bestechen durch ihre Tiefgründigkeit und Poesie - ein Geheimtipp für alle, die das geistreiche Spiel mit bekannten Märchenmotiven mögen!

Lesung

"Träumereien an französischen Kaminen"

von Richard von Volkmann-Leander
- ein Abend für die ganze Familie -
ausgewählt und gelesen vom Schauspieler Thomas Rudnick
am 05.12.2014 um 19.00 Uhr
Eintritt: 8,00 €